Uncategorized

Was für ein Tagwerk

Obwohl das Wetter heute nicht so toll war, gab es doch im Garten zu tun

Zuerst mal ein Stück Garten von Brennnesseln befreit

Auf diesem Stück sind Brennnesseln nicht so der Hype. Also weg damit. Aber nicht einfach so, nein, die Spitzen in den Korb, den Rest der einzelnen Pflanze in eine große schwarze Tonne.
Fast halb voll ist die schwarze Tonne geworden. Bis zum oberen Rand anschließend mit Wasser aufgefüllt. Nun hoffe ich auf Sonne, denn dann habe ich bald Brennnesseljauche zum Düngen!

Die Spitzen der Brennnesseln habe ich in meinem Trockengerät für Tee getrocknet. 😊

Und dann wollte ich ja schon immer mal ein Hochbeet bauen.
Wenn man weiß, wie und wo man es haben will, ist das ja eigentlich gar keine große Sache, kann man ja mal eben nebenbei…dachte ich…
Die Paletten waren schnell als Gerüst zusammengeschraubt, kein Problem. Schnell noch mit Winkeln in der Ecke angeschraubt, wo es stehen soll.
Und dann wollte ich die Folie „mal eben“ reinlegen/-stellen und anschließend noch die Erde rein und fertig.
Haha, dem war aber nicht so. Die Folie war widerspenstig und von allein stehen wollte sie auch nicht. Mist.
Wo waren gleich noch meine Klemmzwingen hingekommen?
– Sind die etwa noch in irgendeinem noch nicht ausgepackten Umzugskarton? –
Nein, hatte doch welche gesehen im Heizungsraum.
Also schnell rein und die Klemmen geholt.
So, die Folie war gebändigt. Jetzt noch die Erde hineingeben und schon können die Pflanzen rein.
Ich war mir nicht im Klaren darüber, wie VIEL Erde in so ein Ding hineinpasst. Da langten doch glatt meine 300l Blumenerdereserven nicht. Also noch mal ab zu Feinkost-Albrecht und noch mal 200l geholt.
Und siehe da:
Endlich fertig!!

Das Grüne hinter dem Hochbeet ist ein ehemaliges Saunaabkühlbecken.
Leider ist es nicht mehr so appetitlich, dass man da hineinspringen möchte. Aber wir lassen es trotzdem da, kann als Regenwassersammel-becken dienen, damit die Blümchen immer gegossen werden können.

Nun denn, das Tagwerk ist vollbracht und ich wünsch euch eine gute Nacht!

Ein Kommentar zu „Was für ein Tagwerk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s