Gewerkelt mit Holz · Teddies und andere Tiere · Waldorf

Einer meiner „neuen“ Enkel hatte seinen 1. Geburtstag

Und wie war das gleich noch? Was ist für so kleine Zwuckel angesagt?

Da ich ja über einen großes Pool an Ideen, Schnittmustern und Anleitungen verfüge, bin ich mal eben kopfüber in den Überfluss derselbigen gesprungen und fand doch noch eine Kiste mit Holztieren, die unbedingt fertig gestellt werden wollten.

Schleifen, polieren, grundieren, malen, lackieren…
Nun gut, 100% zufrieden war ich nicht mit dem Ergebnis.
Aber nobody is perfekt.

Genug geschrieben, hier kommen nun die Bilder meiner Machwerke..

Wer nun meint, ich hätte die nicht selber gemacht, der soll es glauben.
Ich habe mir vor über 30 Jahren Schablonen von den Tieren gemacht. Bei meinen vielen Kindern und inzwischen „erst“ 5 Enkelkindern wäre ich sicherlich arm geworden, hätte ich die Tierchen immer kaufen müssen.
Da in meiner Werkstatt eine Bandsäge steht und Band-, Winkel- und Deltaschleifer auch vorhanden sind, war das gar nicht so ein act, immer mal wieder neue Tierchen vom Tisch hopsen zu lassen. Ist ja auch nur für den Privatgebrauch.

Inzwischen hoffe ich allerdings, dass nicht noch mehr Enkel kommen, denn meine Hände werden nicht jünger und ich merke zunehmend, wie anstrengend die Bedienung von Schleifmaschienen ist.
Oldheit läßt grüßen!

Ich jedenfalls grüße für heute euch ganz herzlich und wünsche einen schönen Sonntag

Silvia

7 Kommentare zu „Einer meiner „neuen“ Enkel hatte seinen 1. Geburtstag

  1. Liebe Silvia,
    die sind toll. Super, dass du die Maschinen dafür hast. Holz ist so ein schönes Material.
    Wie groß sind die Tiere denn ungefähr?
    Liebe Grüße
    Marietta

  2. Wow, sind die toll!!! Und selbstgemacht ist großartig, was Du alles kannst, ich bin ganz verliebt in die St.Bernhards… Ich habe (ähnliche) Tiere auch sehr gerne an meine Enkel verschenkt, leider hat der hiesige Spielzeughändler sie aus dem Sortiment genommen mangels Nachfrage… HÄÄÄ??? Was ist los? Scheinbar will jeder junge Mensch krachbuntes Plastik, dass blinkt, kreischt und letztlich gleich kaputt ist… in den kleinen Händchen halten?
    Gut, dass Du das selbst kannst und ich finde einen neuen Händler!
    Ganz liebe Grüße an Dich
    Katrin

    1. Ja, liebe Katrin, ich bin auch kein Freund von krachbuntem Spielzeug. Und meine Kinder schlagen Gott sei Dank nach mir.
      Die Firma, hab ich schon an Anni geschrieben, hat bös nachgelassen. Der Erpel z.B trägt jetzt, im Zeichen von Gender, rosa…. Auch die allgemeine Qualität wird immer schlechter. Darum gilt: selbst ist die Frau 😉
      Falls du mal was brauchst….
      Viele liebe Grüße
      Silvia

  3. Ohhh, Silvia, wie wunderschön. Du bist eine wahre Künstlerin, ganz ganz toll. Ich liebe diese Holztiere und für Junior mussten wir die immer kaufen, was ich aber mit großer Freude getan habe. Auch für mich habe ich vor vielen Jahren angefangen, Tiere/Figuren von Ostheimer zu sammeln, denn ich habe mir als Kind immer eine Krippe gewünscht, wir hatten aber eine. So habe ich nun seit Jahren einen großen Stall und kaufen jedes Jahr ein neues Tier dazu. ♥ Wenn du mal gucken magst:

    Weihnachten mit Kind | antetanni sagt was

    Liebe Grüße

    Anni

    1. Ja wie schön, liebe Anni. Diese Tiere sind wirklich einfach nur klasse. Leider hat sich im Werkstattsegment bei denen etwas verändert. Der Erpel ist nun gender und trägt rosa😖.
      Echt grausam. Die Qualität hat sehr nachgelassen. Leider.

      Liebe Grüße
      Silvia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s