Alle Beiträge · Nachhaltigkeit

Dett reecht mia uff!!!!

Heute muss ich mal meinem Unmut Luft machen. Und zwar ist mir etwas klar (gemacht) worden, worüber man/frau, so eigentlich nicht wirklich nachdenkt. Bzw. dass es soooo schlimm ist, kann man eigentlich gar nicht um die Ecke denken.

Folgendes passierte vor 2 Tagen:

Unser Nachbar hat seine zwei Schweinchen kühltruhenfertig machen lassen. Wie bekamen die Hälfte von dem einen Tier.
Nun war unter dem Fleisch auch ein anständiges Stück Leber.
Leber ist so gar nicht meins.

Also rief ich einen Bekannten an, der unter anderem seine Wurst selber macht und der auch räuchert. Ich fragte, ob er Verwendung für die Leber hätte usw usw.

Wir brachten also die Leber hin und hatten noch eine längere Unterhaltung.
Unvermittelt fragte unser Bekannter, ob ich ab und zu auch Suppe kochen würde.
Klar, Suppe, Leib- und Magenspeise in jedweder Form!
Er habe von einem Betrieb der Masthähnchen schlachtet, jede Menge Karkassen geschenkt bekommen, ob wir auch welchen haben wollten.

Karkassen?
Den Ausdruck kannte ich so noch nicht.
Deshalb hier erklärt:
Eine Karkasse ist das, was übrig bleibt, wenn Hühnerbrustfilet, -keulen und -Flügel (wings), abgetrennt worden sind.

O.g. Betrieb, und sicherlich viele andere in Deutschland auch, werfen diese Karkassen in den Müll.

„Oh karamba, mir kocht der Blut!!“

Was ist hier mit Nachhaltigkeit, Wertschätzung der Natur, Verschwendung, Überfluss etc etc.?

Ich kochte heute 2 der Karkassen aus für eine Hühnersuppe. Es war noch soviel Fleisch an den Knochen, dass es wirklich gelangt hat für uns zwei.

Mich regt es maßlos auf, was hier in Deutschland abgeht!

MASSENTIERHALTUNG, STALLHALTUNG , ach was schreibe ich, jeder weiß doch, was hier passiert.
Wenn ich meinen Hund in den Zwinger tue, weil ich ihn eben nicht mitnehmen kann zum Einkaufen oder zum Arzt, muss ich aufpassen, dass mir nicht der Tierschutz auf die Pelle rückt.
Dass aber die meisten Schweine und Kühe in ihrem Leben nie eine Wiese gesehen haben, dass Hähnchen für den Wohlstandsmarkt gezüchtet werden, die nicht mal laufen können und tot umfallen, wenn in ihrer Nähe ein lautes Geräusch erklingt, das alles ist in Ordnung.

WAAAAAS??

Nicht wirklich, oder? Aber passen tut es schon zu der irren Einstellung, die in diesem Land vorherrscht.
Alles, was noch so verrückt und unrealistisch ist, wird hier hoch gelobt und hofiert, sämtliche Logik unter den Teppich gekehrt.
Alles, was krank macht (wie täglicher Fleischkonsum z.B.) wird forciert, alles was gesund erhält, ist nichts wert oder wird belächelt.
Zucker im Übermaß, sogar bei der Konservierung von Bismarckhering im Einsatz (hier als Süßstoff).
Mich schüttelt es!

Sicherlich habe ich in den letzten Jahren auch gern die eine oder andere Bequemlichkeit in Anspruch genommen.
Aber Fleisch zB gabs nur, wenn ich wußte, wo das Tier dazu herkam.
Das Obst aus meinem Garten wurde und wird eingemacht oder getrocknet.
Unser Gemüse hole ich hier bei Bauern, die es auch selber anbauen.
Klar bin ich im Vorteil, weil ich auf dem Land leben darf.

Und für mich war es auch immer selbstverständlich, dass täglich alle notwendigen Lebensmittel bis jetzt da waren.
Aber erzogen worden bin ich doch so, dass ich nichts verschwende und dankbar bin für das, was mir täglich zur Verfügung steht.

Es tut mir leid, sollte ich jetzt jemandem auf die Füße getreten haben.
Aber es ist an der Zeit, dass auch hier ein Erwachen stattfindet.
Die Schraube ist langsam am Überdrehen.

Ich wünsche einen schönen Tag.

Silvia

Ein Kommentar zu „Dett reecht mia uff!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s