Was macht man nicht alles..

.. für die Enkelkinder.

Ein tolles Geschenk soll es sein, das Kind ansprechen, nicht in den Ecken herumliegen, pädagogisch wertvoll bitte, individuell, nicht aus Plastik und natürlich erst recht kein „Zeuch“, denn das ist ja langweilig. Oh je.

Was hatte ich doch für ein Glück, dass die Püppi zu Weihnachten ein Puppenhaus ohne Puppen bekam. Und noch dazu eines, in das nicht die „normale“ Größe Puppenstubenpuppen passt. So war dann ziemlich schnell klar, was die Nonna für das Kind zum Geburtstag  zusammenfiedeln durfte
Draht gebogen, gewickelt, genäht, gestopft, gestickt, gestrickt und schon war die kleine Familie für das Puppenhaus fertig.
Die Freude am Geburtstag war riesengroß. Denn schon jedes Mal, wenn meine Tochter mit ihren Kindern bei mir zu Besuch war, waren das Lieblingsspielzeug der kleinen Maus meine selbstgefertigten Puppenstubenpuppen in meinem Puppenhaus 😉

In der Folge könnt ihr sie nun bestaunen, liebevoll in Szene gesetzt und auf die Platte gebannt von meinem Töchterlein.

Viel Spaß beim Ansehen.

Advertisements

2 Kommentare zu „Was macht man nicht alles..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s